Shopping Cart
Your Cart is Empty
Quantity:
Subtotal
Taxes
Shipping
Total
There was an error with PayPalClick here to try again
CelebrateThank you for your business!You should be receiving an order confirmation from Paypal shortly.Exit Shopping Cart

David Stuart

Diese Fragen waren ausschließlich für Dich bestimmt. Sie dienen einzig dazu, dass Du über Dich und Deine Situation nachdenkst. Sie haben hoffentlich für Dich ein bisschen Klarheit darüber geschaffen, welche Art Sexleben Du Dir für Dich wünschst. Auf keinen Fall solltest Du dich zu etwas gezwungen fühlen.

Manchmal scheuen wir Veränderungen, obwohl uns klar ist, dass uns unser derzeitiges Verhalten nicht glücklich macht. Und manchmal ist es uns auch nicht so klar, welches Sexleben wir uns wünschen, und was wir bereit sind, aktiv zu verändern.

Häufig folgen wir ganz einfach sexuellen Impulsen, oder leben ein Sexleben, wie es uns die Schwulenszene vorlebt, anstatt unseren eigenen Weg zu suchen. Emotionale Bedürfnisse können so stark sein, dass wir über die Schäden, die wir uns und anderen zufügen, hinwegsehen.

So sehen wir Chems manchmal als einzige Lösung, um mit einem unbefriedigenden nüchternen Sexleben umzugehen und unsere Bedürfnisse zu stillen. Manchmal behandeln wir uns auch ganz einfach nicht so wie wir es verdienen.

Aber so ist es natürlich nicht immer. Manchmal macht ChemSex auch einfach Spaß, und es entsteht kein Schaden.

Ich hoffe, die Fragen waren erstmal hilfreich. Falls Du dich entschieden hast, dass Du keine Veränderung suchst… Gut. Dann hoffe ich, dass die Beantwortung der Fragen für dich keine Zeitverschwendung war.

Falls Du meinst, dass Dir eine Pause von den Chems gut tun würde, oder Du mehr über die Technik lernen möchtest, wie du Schaden verringern kannst, findest Du im Folgenden weitere Möglichkeiten.

(s. unten)

0